Crowdfunding für Film “FREISTUNDE – Doing Nothing All Day” – mach mit!

| 2 Kommentare

FREISTUNDE_poster_gross
Bis zum 10. Januar 2016 kannst du über die Crowdfunding-Plattform Startnext mithelfen, dass die Finanzierung für das Dokumentarfilmprojekt FREISTUNDE gesichert ist. Für alle Unterstützer sind kleine Dankeschöns vorbereitet.

Was ist die richtige Bildungsform für Kinder in einer sich so rasant wandelnden Gesellschaft? Was ist wichtig zu lernen, damit all die vielen Kulturen unserer Gesellschaften friedlich zusammen leben können? Sind akademische Wissensinhalte wichtiger als soziale Fähigkeiten, die die Gemeinschaft stärken? All diese Fragen werden in diesem inspirierenden Film zur Diskussion gestellt.

Wer ist im Film zu sehen?
Schüler und Lehrer von Schulen mit demokratischen Ansatz, wie Niklas Gideon und Eva Haas von der Freien Demokratischen Schule Kapriole und Andrea Oestreicher, Lehrerin einer staatlichen Schule und Dozentin an der LMU München lassen uns teilhaben an ihrem Schulleben.

Nahmhafte Experten kommen zu Wort: Yaakov Hecht, Gründer der ersten demokratischen Schule Israels und des Instituts für demokratische Lehrerbildung Tel Aviv, Leonard Turton, Lehrer aus Summerhill, Derry Hannam, ehemaliger Lehrer und Schulinspektor in England, Wolfgang Edelstein, Mitgründer des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung und Neurobiologe Gerald Hüther, sowie Julian Nida-Rümelin, Professor für Philosophie an der LMU München, u.a.m..

Das Experimentalfilmprojekt „Demokratie auf Super8“ mit Clips von über neunzig Menschen ist Teil der Dokumentation.

Erfolgreich in Leeds
Die Weltpremiere lief erfolgreich auf dem Internationalen Filmfestival in Leeds (UK), auf dem 10. Platz der Publikumsbewertung von insgesamt 131 gezeigten Spiel- und Dokumentarfilmen.

Durch eure Unterstützung verhelft ihr der selbstbestimmten Bildung zu mehr Aufmerksamkeit. Bei Bildungsforschern, in der Lehrerbildung und für alle Schüler und Eltern. Als partizipativer Dokumentarfilm erzählt FREISTUNDE über demokratische Schulen und selbstbestimmtes Lernen.

FREISTUNDE ist fertig produziert und braucht nun alle Unterstützung, damit die Postproduktion und Veröffentlichung finanziert wird. > zur Kampagne auf STARTNEXT

FREISTUNDE  kann außerdem ab sofort als Bildungsprojekt von Institutionen, Schulen oder Universitäten individuell gebucht werden. www.freistunde-film.de

2 Kommentare

  1. 10 Jahre nach meinem Ausscheiden aus dem Schuldienst an Grund- und Haupt-
    schulen (1966-2004) bin ich sehr glücklich, dass dieser Film zustande gekommen
    ist. Es wurde mir nach einigen steinigen Jahren im staatlichen Schuldienst immer
    wichtiger, meine Schülerinnen und Schüler in der Schule Demokratie praktisch er-
    fahren zu lassen, um sie für diese Lebensform zu sensibilisieren und zu begeistern.
    Die wöchentliche Klassenkonferenz, angeregt durch pädagogische Vorbilder wie
    Celestin Freinet, Maria Montessori, Alfred Adler, Rudolf Dreikurs … war z.B.dabei
    selbstverständlich in den Stundenplan integriert.
    Als langjähriges Mitgied der Aktion Humane Schule (gegründet 1974) würde ich
    mich natürlich sehr freuen, wenn dieser Film ein besonderer Erfolg wird und weit-
    gehende Verbreitung findet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.