Über uns

= Netzwerk für nachhaltig soziales Engagement
Wie leben und lernen wir im Einklang mit uns und der Natur? Menschen verbinden, die sich mit Gemeinwohl-orientierten und sozialen Projekten, einem gesunden Lebensstil & einer enkeltauglichen Zukunft beschäftigen – das sind die Hauptthemen unseres Netzwerkes. Der Blog liefert Wissenswertes, fördert die Bewusstseinbildung und präsentiert Veranstaltungen für ein achtsames, gemeinschaftliches Miteinander auf unserem Planeten.

Gold fasziniert seit Jahrtausenden.
Der Glanz und die Farbe ziehen magisch an. Bei einem inspirierenden Jogginglauf durch den Schlosspark Schönhausen in Berlin verbindet Katharina Wyss, die Initiatorin, das Element Gold mit der Idee für ein überregionales Netzwerk. Die Börse steht für den Austausch. Der bewusst doppeldeutige Name für „goldwerte Kontakte für nachhaltig soziales Engagement“ über Berlin hinaus ist damit geboren.

Start 2009
Den Nährboden für die ersten Veranstaltungsabende in Berlin bilden eigene Netzwerke in Berlin (Pankow Guide, Pankow Guide Gesundheit) sowie der enge Kontakt zu Transition Town-Initiativen, zu Forschenden und Experimentierfreudigen einer neuen Bildungskultur und Pionieren der GWÖ-Bewegung.

Mitmachen auf dem Fair Camp
Den lokal-fairen Mitmachtag FAIR CAMP gründet 2011 Katharina Wyss mit einer Gruppe von Kreativen und Sozialunternehmer*innen in Berlin. Vorbild für die ersten Veranstaltungen war das GreenCamp von KarmaKonsum, dass in Frankfurt a. Main bis 2014 stattfand. Inzwischen gibt es lokale FAIR CAMP Teams in Hamburg und München. Im Rhein-Main-Gebiet entsteht derzeit die nächste lokale Initiativgruppe.

8 Kommentare

  1. Hallo Katharina
    Wir haben uns vor kurzer Zeit im Zug kennnen gelernt(Re6). Du hast mich zur Party am Sammstag den 16.1.2010 eingeladen.
    Ich nehme deine Einladung gerne an und würde mit Begleitung gern morgen erscheinen

    mit lieben Grüßen
    Michaela

  2. Hallo Katharina,
    Danke für die offenen und inspirirenden Gespräche. Wir vom fairen Branchenbuch LokalFairKauf freuen uns auf die neue Zusammenarbeit als Partner!

    Viele Grüße
    Dorian

  3. Liebe Leute von der Goldbörse,
    ich bin gerade auf euch gestoßen und finde das eine ganz tolle Idee! Hättet Ihr Interesse, in eurem Magazin über Gundara zz schreiben. Gundara ist ein soziales Unternehmen, das mein Freund und ich vor einem Jahr gegründet haben. Wir entwerfen Ledertaschen in Berlin, lassen diese in Kabul (Afghanistan) herstellen und vermarkten sie dann online über http://www.gundara.com auf faire Weise. Im Schnitt gehen bei den Ledertaschen 30% des Verkaufspreises zurück an den Produzenten. Damit unterstützen wir Business Development in Afghanistan und zeigen der Welt, dass schöne und qualitativ hochwertige Ledertaschen aus Afghanistan kommen können.
    Würde euch so ein Bericht interessieren? Ich könnte euch einen Pressetext und Bildmaterial zusenden. Ich würde mich auch so freuen, wenn wir uns stärker vernetzten würden.
    Beste Grüße Gunda Wiegmann

  4. Pingback: Visionärin Katharina Wyss baut den Pankow Guide Gesundheit | Antjes Blog

  5. Liebes Fair Camp Team,

    ich war dieses Jahr das erste Mal mit dabei und bin
    begeistert über die Veranstaltung. Habe in sehr kurzer Zeit viele interessante Personen kennen gelernt, schnell viel gelernt von der großen Gruppenintelligenz, die zusammenkam und sofort einen Folgetermin für eine neue Transition Town Gruppe in Pankow wahrgenommen. Es bewegt sich vieles…
    Wir sind nicht allein, das wird einem bei solch einer Veranstaltung klar.
    Vielen Dank, macht weiter so und weiter hier in Pankow im Eden…!

  6. Guten Tag, Frau Katharina Wyss.
    Ich kam zufaellig auf diese Homepage. Ich schreibe an eine Masterarbeit zum Thema „Dienende Leiterschaft in interkultureller Spannung“. Unter dem Aspekt des sozialen Engagement und im Zusammenhang mit der Nachhaltigkeit dieses Einsatzes im interkulturellen Bereich, haette ich gerne eine Frage an sie gerichtet. Welche Grundelemente muesste ein Leitungsstil enthalten, um im sozialen interkulturellen Engagement nachhaltig effektiv zu sein?
    Vielen Dank fuer eine Antwort

  7. Hallo Katharina,
    wir haben uns auf der Karmakonsumtagung leider nicht getroffen. Ich würde dir gerne über WorldWideBlanket berichten und in naher Zukunft mehr Infos darüber schicken. Wir wollen von unten zeigen was schon alles geht und dabei einen Guinnessrekord aufstellen. Falls ich dein Interesse geweckt habe und du auf der Goldbörse darüber berichten würdest, wären wir goldrichtig bei dir. Bei Fragen kannst du mich auch gerne anrufen 06150 5048291
    Liebe Grüße,
    Birgit vom WorldWideBlanket Team

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.