26. Juli 2016
von Katharina Wyss
Keine Kommentare

Dieser Film inspiriert ebenso wie die Gärten selbst: Eine andere Welt ist pflanzbar!

analinde_cover_klein_1Berlin-Premiere: Der Film über Urbane Gemeinschaftsgärten von Ella von der Haide wird am 26. und 28.7.2016 gezeigt und zur Diskussion wird am 3.8.2016 in der Hauptstadt eingeladen, jeweils im beisein der Filmemacherin. Es ist bereits der fünfte Teil von „Eine andere Welt ist pflanzbar!“. Zu sehen am 26.7.2016 im himmelbeet (Ruheplatzstr. 12, Wedding, Nähe U-Leopoldplatz) und am 28.7. 20:30-22:00 in der Laube der Prinzessinnengärten zu erleben, Filmbeginn ist jeweils 21 Uhr.

Weiterlesen →

5. Mai 2016
von Katharina Wyss
Keine Kommentare

Bewirb Dich: Jugendaustausch kritischer Konsum & Selbstversorgung Deutschland & Ägypten

youth_exchange2016Bewerber*innen gesucht – Anmeldefrist 15. Mai: Der deutsch-ägyptische Jugendaustausch der BUNDjugend Berlin, AYCM (Arab Youth Climate Movement) und Icealex findet dieses Jahr zum 4. Mal statt. Jeweils 14 deutsche und 14 ägyptische Teilnehmer*innen zwischen 18 und 26 Jahre werden zwei Wochen in Berlin und in Kairo verbringen. Workshops, Diskussionsrunden, Ausflüge etc. werden zum Thema stattfinden. Hierfür wir noch viele tolle Bewerber*innen gesucht. Weiterlesen →

29. Juli 2015
von Katharina Wyss
Keine Kommentare

Kinder raus in die Natur – Das WWF Handbuch

Natur-verbindet_c-Hagen-Stenzel-1140x641

Raus in die Natur zu gehen mit dem kostenlosen Handbuch „Natur verbindet!”, ist noch ein Geheimtipp. Entwickelt hat es Bastian Barucker in Kooperation mit dem WWF. Sein Erfahrungsschatz durch ein Jahr Leben in der Wildnis in Nordamerika und als langjähriger Wildnisexperte, machen das 48-seitige Werk zu einem praktischen und wertvollen Leitfaden für Eltern und Lehrer.

Weiterlesen →

1. Juni 2015
von Katharina Wyss
Keine Kommentare

Buchtipp: Lass uns was pflanzen

Lass und was Pflanzen Buchtitel

Dieses wunderbare Pflanzbuch ist für Kinder, Eltern und für alle, die im Gemeinschaftsgarten, im Land Balkonien oder im eigenen Garten die pure Freude an der Natur (wieder)entdecken möchten. 53 Seiten voller schöner Ideen, die alle einfach umzusetzen und sehr schön illustriert sind. So erfahre ich im Buch, wie ich meine Gemüsesuppe ganz einfach mit Wildkräutern, wie Brennessel oder Sauerampfer, verfeinere, Hasenköttel eingepflanzen kann und dass sich Sonnenblumen Weiterlesen →

20. April 2015
von Katharina Wyss
Keine Kommentare

Bugaloo: Der erste Mundräubersaft auf der BUGA

Bugaloo_Mundraub Saft

Mundraub.org ist eine digitale Landkarte, die Obstbäume, Obststräucher, Nüsse und Kräuter im öffentlichen Raum abbildet. Tausende Menschen nutzen die Plattform, um Fundorte miteinander zu teilen, Erfahrungen und Rezepte auszutauschen.

Es ist eine Premiere, der erste eigene Mundräuber-Saft, der als BUGALOO auf der Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion zu verköstigen ist. Mit vielen Helfer*innen wurde dafür auf Ernte-Camps gerüttelt und geschüttelt und über 30 Tonnen Äpfel zu Saft vermostet. Ein großer Schritt zur Sensibilisierung einer ganzen Region für die heimischen Obstbestände.

Weiterlesen →

18. Juni 2014
von Katharina Wyss
Keine Kommentare

Ackergifte? Nein Danke! Es geht um Deine und meine Gesundheit und eine enkeltaugliche Zukunft.

Ackergifte nein danke smallAckergifte nein danke! Die aktuelle Ausgabe des OYA Magazins “Landwende – Wege zu einer enkeltauglichen Landwirtschaft“ lässt uns nicht mehr los. “Was nährt mich?“ lautete das Motto beim vergangenen Fair Camp. Seit dem Artikel in der OYA erweitert sich die Frage: Was vergiftet mich? Wir nehmen 70% unserer benötigten Nahrung über das Essen ein, doch gelangen die Gifte von konventionell bewirtschafteten Feldern auch über andere Wege in unseren Körper. Wegschauen hilft nicht – fast alle Menschen auf dem Land und in der Stadt ­haben inzwischen das Ackergift ­Glyphosat im Körper. Wir möchten mehr über Kampagne “Ackergifte? Nein Danke!“ erfahren und diese langfristig mit unterstützen. Wir fangen wir damit an? Uns bilden, darüber lesen und ins Gespräch miteinander kommen. Weiterlesen →

17. Februar 2014
von Katharina Wyss
Keine Kommentare

Klimawandel im Wattenmeer, Meeressäuger und mehr – SchülerInnen gehen auf Forscherreise: Watt für ’ne Fahrt!

Explore and Help – Watt fuer ne fahrt

Im Ju­ni 2009 wur­den das nie­der­län­di­sche und deut­sche Wat­ten­meer als UNES­CO-Welt­na­tur­er­be an­er­kannt. Da­mit wer­den der un­schätz­ba­re Wert die­ses ein­zi­g­ar­ti­gen Öko­sys­tems und die er­folg­rei­chen Be­müh­un­gen zu sei­nem Schutz ge­wür­digt. Et­wa 10.000 Tier- und Pflan­zen­ar­ten kom­men in die­sem Na­tur­raum vor, je­des Früh­jahr ras­ten hier rund 10 bis 12 Mil­lio­nen Zug­vö­gel. Die Schü­le­rInnen fin­den mit “Watt für ’ne Fahrt!“ auf Te­xel idea­le Be­din­gun­gen um die Dy­na­mik, die Di­ver­si­tät des Le­bens­raums Wat­ten­meer und die Spe­zia­li­sie­run­gen bei Pflan­zen und Tie­ren zu er­for­schen.

Weiterlesen →

27. Juni 2013
von Katharina Wyss
Keine Kommentare

Welt als veränderbarer Ort der Fülle. Das war die unvergESSBAR Konferenz in Witzenhausen

Tomatenherz

„Die urbane Gartenbewegung: Diese Strömung ist eventuell die Wichtigste der internationalen Commons-Bewegung“ (Christa Müller)

Die unvergESSBAR Konferenz in Witzenhausen führte vom 14. bis 16. Juni 2013 Menschen zusammen, die sich konkret mit der Schaffung von Allmenden (= Gemeingut) in der städtischen Gartenbewegung beschäftigen und Interessierten, die mitbestimmen und mitgestalten möchten rund um das Thema gemeinsames Gärtnern – und das nicht nur in Städten. Ein Filmabend, Vorträge, eine Vielzahl an Workshops über zwei Tage verteilt, ein unvergessbarer Stadtrundgang und ein Nachmittag auf dem Hof Freudenthal gehörten zum Programm, wo gemeinsam gegärtnert wurde.

Zum Auftakt führte Christa Müllers in ihrem Vortrag „Die Urbane Gartenbewegung“ ein in die Geschichte des Urban Gardenings. „Diese Strömung ist eventuell die Wichtigste der internationalen Commons-Bewegung.“ Brachliegende Flächen oder Häuser werden in angenehme Orte und in eine grüne, lebensfreundliche Umgebung verwandelt. Weiterlesen →

26. Juni 2011
von Katharina Wyss
1 Kommentar

Siebenlinden – ein Ökodorf lebt Gemeinschaft

siebenlinden_goldboerse_artikel-01

Siebenlinden, ein Ausnahmeprojekt in Deutschland, wird bis auf 300 Bewohner anwachsen. Das erlaubt der öffentliche Bebauungsplan und bereits mehr als 100 Menschen leben im alt-märkischen Paradies. Siebenlinden hat viele Gesichter. Meist als Ökodorf bezeichnet, gibt es neben nachhaltig und soweit möglich aus lokalen, natürlichen Baumaterialien konstruierten Häusern eine Vielzahl an individuellen Gemeinschaften und Arbeitsgruppen, die über die Jahre am wachsen, werden und sich verändern sind. Das hier einige Pioniere von Anbeginn unterwegs sind, wird schnell deutlich nach dem Rundgang mit Michael Würfel. Zum Beispiel ist hier das erste dreistöckige Strohballenhaus Europas entstanden. Die Strohballenbauweise ist durch jahrelange Erfahrung hier vor Ort professionalisiert und in verschiedenen Wohnhäusern beispielhaft angewendet. Nicht immer gelang alles von Anfang an. Auch ist es inzwischen schwieriger geworden, die benötigen kleinen Strohballenformat von Bauern in direkter Nähe zu bekommen. Heute ist Siebenlinden Europaweit bekannt für Strohballenbauseminare. Auf dem Gelände begegne ich immer wieder kleinen, im Gelände verstreuten, Baubeispielen, die während dieser Workshops entstanden sind. Weiterlesen →

22. März 2011
von Katharina Wyss
Keine Kommentare

Gemüsegärten zum mieten

Einladung_Infoveranstaltung 2011_BerlinDas finden wir gut – Gemüsegärten gemeinsam nutzen. „meine ernte“ findet bundesweit bereits angelegte Gemüsegärten, die Familien, Naturbegeisterte und Städter anmieten können. Dazu mit allem, was man dafür benötigt. Jeder Garten ist bereits mit über 20 verschiedenen Gemüsesorten bepflanzt. Auch Gartengeräte, Wasser, Beratung stehen kostenlos zur Verfügung. // Neue Termine für Berlin mit Gärten in Wartenberg und Rudow bitte erfragen bei www.meine-ernte.de