Fair Camp: Was ist ein ,Open Space‘?

| Keine Kommentare

16579887486_ae081b8f9f_oOpen Space = ,offener Raum‘ oder ,Freiraum‘. Open Space beruht auf den Prinzipien der Selbstorganisation und Selbstbestimmung der TeilnehmerInnen. Der Einsatz der Methode Open Space maximiert den Einfluss und die Mitwirkungsmöglichkeiten jedes Einzelnen.

Als Entwickler von Open Space gilt Harrison Owen, der 1983 eine Konferenz mit 250 Teilnehmern organisierte. Es zeigte sich, dass die TeilnehmerInnen vor allem den (nicht von Owen organisierten) Austausch mit den anderen in den Pausen als den bedeutensten und effektivsten Teil der Konferenz berurteilten.

Owen entwickelte aus dieser Erkenntnis die Open Space-Methode, die das Interesse, die Dynamik und Synergieeffekte der Pausengespräche auf die gesamte Konferenz übertragen sollte.

Open Space begünstigt kreatives Arbeiten ohne Anleitung und fördert die Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten.

Im Open Space gibt es keinen festgelegten Ablauf. Dieser wird von den Teilnehmern zu Beginn der Veranstaltung selbst gestaltet. Lediglich ein Leitthema ist vorgegeben. Beim anstehenden FAIR CAMP 2016 in Berlin lautet dieses: Stadt im Wandel – Was ist Fülle?

Die möglichen positiven Effekte von Open Space sind vielfältig: Die TeilnehmerInnen spielen eine sehr aktive und produktive Rolle. Jeder Einzelne kann in der selbst gewählten Gruppe seine individuellen Fähigkeiten und Kenntnisse in den Prozess tragen und erweitern. Diese Freiheit und Flexbilität führt häufig zu einer engagierten Beteiligung und hohen Motivation der teilnehmenden Personen.

Nicht zuletzt ermöglicht diese Methode das Knüpfen neuer Kontakte, die auch über die Veranstaltung hinaus die Gemeinschaftsbildung und die eigene soziale Vernetzung fördern.

Diese Themen werden zur Frage „Was ist Fülle?“ in Berlin mit einfließen:
Intuition & Resilienz stärken
• Work & Life Balance
• Bedingungsloses Grundeinkommen
• Wege in eine neue Kultur des Miteinanders

> zum Fair Camp Programm

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.