Truthspeaking – Die Sprache des Herzens

| Keine Kommentare

10423810_1601214623429829_118098780059444031_nSeminar 15.-17. Januar 2016 bei Hamburg

„Was ist deine Wahrheit?“ war eine immer wiederkehrende Frage, die mich auf eine Art und Weise herausforderte, wie ich es vor meiner Zeit im Wald nie geahnt hätte. Erst bei meinen intensiven, gemeinschaftlichen Erfahrungen in der Wildnis wurde mir klar, dass Beziehungen vor allem davon abhängen wie authentisch die Kommunikation in der Gruppe ist. Aber bevor ich auf respekt- und verantwortungsvolle Weise kommunizieren kann, was in meinem Herzen vorgeht, muss ich wissen, was es ist. Das erscheint offensichtlich und simpel, ist aber alles andere als leicht.

Ein Baby kennt meist seine Bedürfnisse und Wünsche und drückt diese spontan und ungefiltert aus. Das ist überlebenswichtig. Auch die Tiere im Wald und die Pflanzen besitzen die Kompetenz der spontanen und authentischen Kommunikation. Es ist ein natürlicher Vorgang seinem Herzen im Augenblick Ausdruck zu verleihen. Jedoch ist es ein normaler Vorgang in unserer Kultur, dass Gefühle, Meinungen und Gedanken verleugnet und unterdrückt werden. Nach jahrelangem Training ist es dann teilweise unmöglich, noch die eigene Wahrheit zu kennen. Diese Unklarheit macht es dann wiederum schwierig, erfüllende Beziehungen zu führen. Beim Truthspeaking geht es darum, diese vergrabene Fertigkeit wieder zu entdecken. Der erste mutige Schritt ist der, sich der eigenen Gefühls- und Gedankenwelt wieder zu öffnen und sich selber dazu einzuladen, diese spontan und aufrichtig mit anderen zu teilen.

DSC_0111Dabei geht es auch immer darum, seine Wahrheit nicht einfach nur anderen an den Kopf zu knallen, sondern für alle Gefühle und Gedanken auch die Verantwortung zu übernehmen. Und so wie der Tag und die Nacht zusammengehören, gibt es auch einen Mitspieler im Truthspeaking. Es ist das Truthlistening. Wahrhaftiges, achtsames und aktives Zuhören sind von großer Bedeutung für eine wahrhaftige Kommunikation. Die Fähigkeit seinem Gegenüber ohne Verurteilung und Wertung zuzuhören, ist der Schlüssel zu einem echten Verständnis. Wenn das Gegenüber sich wirklich verstanden fühlt, dann fallen viele Wiederholungen und Konflikte weg. Nach circa 9 Monaten im Wald gab es einen Augenblick, in dem wir innerhalb von ein paar Minuten ein Problem in der Gemeinschaft gelöst hatten, wofür wir anfangs Stunden brauchten. Und danach gab es keinen unterdrückten Unmut oder Ärger. Wir sahen uns alle erstaunt an und erkannten, dass das wohl Truthspeaking in Action sei.

Seminar: Truthspeaking – Die Sprache des Herzens
15.-17. Januar 2016 bei Hamburg
www.wildnisschule-waldkauz.de
www.bastian-barucker.de

Verwandte Artikel:
www.goldboerse.net/2015/07/natur-verbindet-das-wwf-handbuch-bastian-barucker

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.