Geflüchtete Syrer sagen DANKE: Der Videoclip

| Keine Kommentare

Zur Aktion DANKE DEUTSCHLAND von Syrischen Geflüchteten hat Klara Teigler sich spontan mit einem kleinen Team auf den Weg gemacht, einen Clip darüber in Berlin zu drehen. Wir haben sie gefragt, was ihre ganz persönliche Motivation dazu war: „Ich arbeite schon seit längerer Zeit ehrenamtlich mit geflüchteten Menschen in Berlin-Moabit und habe so über syrische Freunde erfahren, dass die Aktion stattfinden wird.

Der Veranstalter, Monis Bukhari, hatte das Event auf einer Facebookgruppe veröffentlicht, in der ungefähr 90.000 Syrer in ganz Deutschland Mitglied sind. Da ich weiß wie wichtig es gerade ist, eine positive Stimmung in Deutschland aufrecht zu erhalten, hatte ich die Idee, die Aktion mit der Kamera zu begleiten.

Ein Bekannter hat mir den Kameramann vermittelt, der Ton wurde von Diego Cruz aus Brasilien gemacht. Ich selbst habe mich um die Kommunikation gekümmert und Regie und Interviews geführt. Allerdings wollten wir so wenig wie möglich in das Geschehen eingreifen und haben vor allem mit der Kamera begleitet. Die Aktion wurde ja von Syrern von innen heraus organisiert und gemacht und da wollten wir nicht groß was (für die Kamera) verformen, nur dokumentieren.“

Karla engagiert sich im Projekt Neue Nachbarschaft und lädt zum Mitmachen ein: “Wir brauchen auch immer Leute, vorallendingen für unseren Deutsch-Stammtisch, aber auch für Behördengänge und rechtliche Fragen. Juristen, die sich mit Asylrecht auskennen z.B. können auch eine große Hilfe sein. Generell sind alle Besucher herzlich willkommen. Wir haben jetzt auch eine Bar in der Beusselstraße 26! Betrieben wird sie gemeinsam mit Flüchtlingen. neuenachbarschaft.de

Zuhause auf unserem Tisch steht auch seit Gestern eine rote Rose. Ein syrischer Flüchtling hat sie im Göttinger Bahnhof meiner Tochter überreicht.

Text: Katharina Wyss

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.