5. FAIR CAMP am 16./17. Januar 2015 in Berlin

| Keine Kommentare

“Stadt im Wandel“ ist das Motto des FAIR CAMP am 16. und 17. Januar 2015 in Berlin. Themen des lokal-fairen Mitmachtages sind Ernährung, Gesundheit, Bildung, Urbanes Gärtnern, Gemeinschaften, Sozialunternehmer, Eco-Fashion, Shareconomy und Gemeinwohl-Ökonomie. Wir teilen Erfahrungen, Wissen, Methoden, zeigen praktische Beispiele und vernetzen uns, um den inneren und damit auch den äußeren Wandel zugestalten – für eine bessere Welt und eine enkeltaugliche Zukunft.

Wie kannst Du auf dem FAIR CAMP aktiv werden? Bewirb Dich mit einem Workshop, präsentiere Deine nachhaltige Initiative/Projekt/Produkt auf dem Marktplatz, biete Dich als Helfer an oder gestalte einfach als Teilnehmer mit.

/////////

Fr., 16.1.2015

COME TOGETHER
Wir laden ab 18.30 Uhr ein zum Feiern von fünf Jahren FAIR CAMP!
> anmelden

/////////

Sa., 17.1.2015
EXKURSION
Die GroßdemonstrationWir haben es satt – gegen die Agrarindustrie, gegen TTIP” wird erstmalig als Exkursion am 17. Januar mit eingebunden. Wir starten gemeinsam nach der FAIR CAMP Eröffnung im EDEN und sind 11.30 am Potsdamer Platz (nähere Details werden noch bekanntgeben).

WORKSHOPS
6 bis 8 Workshops finden von 15 bis 19 Uhr statt.

MARKTPLATZ
Auf dem Marktplatz (Kernzeit 15 bis 19 Uhr) präsentieren sich nachhaltig soziale Projekte und Initiativen sowie ausgewählte Unternehmen, die nach den höchsten Standards in den Bereichen Bio, Fair, Soziales und Umweltverträglichkeit produzieren. Geldfreier Leben und uns dafür in Schenken, Teilen und Tauschen üben, ist ein weiterer Aspekt, dem auf dem FAIR CAMP und damit auch auf dem Marktplatz Raum gegeben wird.

FILM
Der Film “Who cares? – Du machst den Unterschied“ wird zum Abschluss des FAIR CAMP gezeigt. Es ist ein Dokumentarfilm über Sozialunternehmer auf der ganzen Welt – begeisternde, charismatische Menschen wie Nobelpreisträger Mohammad Yunus und Ashoka Gründer Bill Drayton, die den großen Herausforderungen der heutigen Zeit mit Mut, Idealismus, Kreativität, Pragmatismus und Beharrlichkeit begegnen. „Der Film ist eine Inspiration für jeden, der von einer Veränderung in seinem Leben träumt und in seinem Beruf nach einem wahren Sinn sucht.“ (Aufführung 20.30 Uhr)

Veranstaltungsort: EDEN*****, Breite Str. 43, 13187 Berlin
Tagesticket 14 EUR, erm. 9,50 EUR / Kinoticket einzeln 5 EUR
> anmelden

/////////

WIRKSAMKEIT
Mit dem FAIR CAMP wollen wir Vorreiter sein in unserer Gesellschaft, die neue Formen des Zusammenlebens, Zusammenwirkens und der Gemeinschaft erleben will. Deshalb machen wir das Experiment, den gesamten Veranstaltungsprozess zu entschleunigen, zu vereinfachen und geldfreier zu gestalten. Alle Partner, unsere Botschafter*innen und Teilnehmer*innen sind eingeladen, sich darin mit auszuprobieren. Als Nachhaltigkeitsberater*innen stehen uns Pia Damm und Tobi Rosswog von living utopia zur Seite, die bereits einen ersten geldfreien Mitmachkongress (utopival) veranstaltet haben. Sie werden auf dem FAIR CAMP mit einem Workshop über das Netzwerk dabei sein und den Open Space Prozess moderieren.

100% TRANSPARENT
Die Ticketgelder und Einnahmen auf dem Marktplatz (pro Pinnwand bzw. Präsentation 75 EUR oder individuelle Vereinbarung) verwenden wir für Aufwendungen, die wir zur Zeit noch nicht kostenfrei halten können: Miete und Transport von Pinnwänden, Flipchartpapier, Stehtischen, Soundanlage, Raumvorbereitung vor Ort, Raumreinigung und Büromaterial, Porto, Aufführungskosten Kinofilm. Das Team schenkt seine Arbeitszeit der Gemeinschaft.
Die gesamte CO2-Bilanz der Veranstaltung verringert sich durch unsere Entscheidung zur Entschleunigung: Wir sparen Zeit und Kommunikation, um Geldmittel einzuwerben. Wir sparen Strom, Papier, Buchhaltungskosten und verzichten soweit möglich auf Geldbewegungen auf unserem grünen Bankkonto. Unser Büro bezieht 100% Ökostrom.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.