Das war das 1. Fair Camp 2011 in Berlin

| Keine Kommentare

faircamp_marktplatz_setD

„Mit unserem Handeln gestalten wir die Welt mit“ (A. Stopczyk-Pfundstein). Rund 170 Gäste besuchten das 1. FAIR CAMP + COME TOGETHER am 8.1.2011 in Berlin im EDEN***** und gaben uns ein rundum positives Feedback. Das Herz der Veranstaltung bildeten die vierzehn Vorträge. Enrico Rimas Indien-Bericht aus der konventionellen Baumwoll-Produktion ist wegen der Dringlichkeit des Themas gesondert zu erwähnen. In Kürze wird es hier dazu einen Gastbeitrag geben. > weiter zur Bildergalerie

Enrico Rima, Lebenskleidung: „Vielen Dank für den schönen Nachmittag bei dir in Pankow. Es hat Spass gemacht bei Euch. Tolle Location. Angenehme Atmosphäre. Rundum gelungen!“ // Gerhard Bächer, Tai Chi: „Nochmal vielen Dank für das schöne Fest, es hat mir ausnehmend gut gefallen. Heut hab ich schon bei Batata ein Teil für mein Enkelkind zum Geburtstag gekauft, in ihrem Atelier in der Erich-Weinert-Straße, die sind supernett, da kann man sich das Motiv aussuchen und es wird gleich aufgedruckt. // Meike Strohbach, Alexander-Technik: „Ersteinmal vielen Dank dafür, dass Ihr dieses Event organisiert habt – es war spannend, auch den anderen Referenten zuzuhören, sie kennenzulernen und den Marktplatz zu besuchen.“ // Camilla E. Bergmann, Body & Voice: „Insgesamt fand ich die Veranstaltung sehr gelungen und professionell organisiert. Auch der Abend war sehr schön – die Taikos kraftvoll und vergnüglich zugleich und ein echtes Highlight war das Vokalquintett Berlin.“ // Thomas Bergmann, Supervision: „Dank Dir für Deine Initiative.“ // Andreas Schmidt, Triguna Zentrum: „Ich fand´s rundum gelungen und wünsche mir Ähnliches auch einmal bei einem Sommerfest mit viel Aktivität im Außenbereich – vielleicht sogar im Schlosspark Niederschönhausen. Pankow ist es wert, immer wieder neu entdeckt zu werden. // Frauke Godat, HUB & Future@School: „Eine Teamkollegin von Future@School und ich waren am 8. Januar kurz auf dem Fair Camp und haben uns die Malwerkstatt mal genauer angesehen. Wir waren begeistert und haben einen Blogartikel in Arbeit.“

Ein herzlicher Dank an die lokalfairen Aussteller auf dem „Marktplatz der Sinne“, an alle Referenten, an die Musiker des Triguna Zentrums, Vokalquintett Berlin, Misa Shimomura, Unterstützer, Netzwerkpartner, Cosima und Maria in der Malwerkstatt „Wohn(T)Räume“ sowie an den Veranstaltungsort EDEN*****.

Organisation/Veranstalter: Katharina Wyss (Pankow Guide Projekt/Goldboerse) und Dorian Cantzen (LokalFairKauf).
Die Veranstaltung wurde unterstützt von Märkisches Landbrot.

> Referenten, Themen, Aussteller des 1. FAIR CAMP

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.